Nachfrage-Effekt


Nachfrage-Effekt
Unter theoretischen Gesichtspunkten geht man im Allgemeinen davon aus, das sich die Nachfrage über den Preis regelt. Dies mag für einfache Modellannahmen richtig sein, verfehlt aber oft die Realität, da sich hier Effekte bemerkbar machen, die die Nachfrage zusätzlich beeinflussen aber nicht ökonomisch zu begründen sind. Zu diesen Effekten gehören unter anderen:
Bandwagon-Effekt (Mitläufer-Effekt) - Das was andere haben muss gut sein, daher kaufen es auch die Mitläufer
Snob-Effekt - Man möchte zeigen, dass man zu einer Gruppe von Konsumenten gehört, die sich etwas leisten können. Hauptsache teuer.
Veblen-Effekt - Geht der Preis nach oben, wird das Gut als demonstratives Konsumverhalten erst recht konsumiert.

Marketing Lexikon. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nachfrage (Mikroökonomie) — Unter Nachfrage versteht man in der Mikroökonomie die Menge jeder Art von Gut, das wirtschaftliche Akteure zu einem bestimmten Preis im Austausch gegen Geld oder andere Güter bereit und fähig sind zu erwerben. In der neoklassischen Theorie ergibt …   Deutsch Wikipedia

  • Nachfrage — Anfrage; Abfrage; Bitte; Wunsch; Antrag; Desideratum; Ersuchen; Desiderat; Gesuch * * * Nach|fra|ge [ na:xfra:gə], die; : Verlangen der Käufer nach bestimmten Waren: es herrscht eine stark …   Universal-Lexikon

  • J-Kurven-Effekt — Die J Kurve oder der J Kurven Effekt ist eine wirtschaftstheoretische Hypothese, die im Zeitverlauf die Auswirkungen einer realen Abwertung der inländischen Währung auf den Außenbeitrag eines Landes in einer offenen Volkswirtschaft beschreibt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Merit-Order-Effekt — Als Merit Order bezeichnet man an der Strombörse die Einsatzreihenfolge der Kraftwerke. Diese setzt sich aus am Vortag abgegebenen stündlichen Preis Mengen Geboten der Stromanbieter zusammen. Die Kraftwerke erhalten beginnend mit dem niedrigsten… …   Deutsch Wikipedia

  • Crowding-Out-Effekt — Der Begriff Crowding out (auch: Verdrängungseffekt) ist ein zentraler Begriff der Volkswirtschaftslehre. Er bezeichnet die Verdrängung privatwirtschaftlicher Investitionen durch staatliche Aktivitäten.[1] Der gegenteilige Effekt wird als Crowding …   Deutsch Wikipedia

  • Crowding-out-Effekt — Der Begriff Crowding out (auch: Verdrängungseffekt) ist ein zentraler Begriff der Volkswirtschaftslehre. Er bezeichnet die Verdrängung privatwirtschaftlicher Investitionen durch staatliche Aktivitäten.[1] Der gegenteilige Effekt wird als Crowding …   Deutsch Wikipedia

  • Pigou-Effekt — Der Pigou Effekt ist einer der Vermögenseffekte des Geldes. Sinkt das allgemeine Preisniveau (gibt es einen deflationären Trend), so ist das Geldvermögen der Bürger mehr wert. Es steht also mehr reales Einkommen zur Verfügung und die Nachfrage… …   Deutsch Wikipedia

  • Bull-Whip-Effekt — Der Peitscheneffekt (auch Forrester Aufschaukelung, bullwhip effect oder whiplash effect) stellt ein zentrales Problem im Lieferkettenmanagement (Supply Chain Management) dar, der sich aus dynamischen Prozessen der Lieferketten ergibt. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Bullwhip-Effekt — Der Peitscheneffekt (auch Forrester Aufschaukelung, bullwhip effect oder whiplash effect) stellt ein zentrales Problem im Lieferkettenmanagement (Supply Chain Management) dar, der sich aus dynamischen Prozessen der Lieferketten ergibt. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Whiplash-Effekt — Der Peitscheneffekt (auch Forrester Aufschaukelung, bullwhip effect oder whiplash effect) stellt ein zentrales Problem im Lieferkettenmanagement (Supply Chain Management) dar, der sich aus dynamischen Prozessen der Lieferketten ergibt. Er… …   Deutsch Wikipedia